Füllungen – nur beim Zahnarzt Ihres Vertrauens. Lassen Sie Karies oder abgebrochene Zahnstücke rasch behandeln. So bleibt die Stabilität der Zähne gewährleistet und die Kaufunktion wird nicht beeinträchtigt.


Regelmässige Kontrollen helfen, die Zähne gesund zu erhaltenUnter Zahnerhaltung versteht der Zahnarzt alle Maßnahmen zur dauerhaften Erhaltung und Stabilisierung Ihrer eigenen Zähne bis ins hohe Alter. Die Zahnerhaltung beginnt mit der Prävention. Durch regelmäßige Kontrollen und Zahnreinigungen sowie Beratungen zur Pflege Ihrer Zähne soll verhindert werden, dass Erkrankungen der Zähne überhaupt entstehen.

Zahnerhaltende Behandlungen

Zu den häufigsten Erkrankungen der Zähne gehören Karies, Defekte der Zahnhartsubstanz, entzündliche Zahnfleischerkrankungen (Gingivitis und Parodontitis) und Entzündungen der Zahnnerven. Auch durch einen Unfall kann es zu einer Fraktur eines Zahnes und der Schädigung seines Nervengewebes kommen. Damit die Erhaltung des Zahnes gewährleistet werden kann, müssen diese Probleme behandelt werden.

Zahnerhaltende Behandlungen umfassen die Füllungstherapie zur Reinigung und Rekonstruktion von kariösen Zähnen. Die Wurzelkanalbehandlung zur Erhaltung abgestorbener oder entzündeter Zähne sowie die Parodontitistherapie, die Behandlung von Zahnfleisch und Zahn-und Wurzeloberflächen bei bakteriellen Entzündungen des Zahnhalteapparates (Parodontitis).

Füllungstherapie

Durch Karies kann ein Loch (Kavität) im Zahn entstehen. Damit der Zahn nicht weiter geschädigt wird, muss die mit Karies infizierte Substanz des Zahnes abgetragen und der fehlende Teil wieder rekonstruiert werden. Je nach Lage und Größe des Defektes kommen unterschiedliche Füllungsarten und -materialien zum Einsatz.

Amalgamfreie Behandlung

Amalgam ist eine Mischung aus Zinn, Silber, Kupfer und Quecksilber. Da Quecksilber giftig (toxisch) auf den menschlichen Körper wirkt, verwenden wir in unserer Praxis keine Amalgamfüllungen. Als Alternative verwenden wir hochwertige Kunststoff- Füllmaterialien (Composite) oder Keramik.

In der Regel empfehlen wir für kleine bis mittlere Defekte unsere hochwertigen Composite-Füllungen (Kunststoff-Keramik-Gemisch). Sie werden mit dem Zahn verklebt und schichtweise im Zahn aufgebaut, wodurch sich eine sehr lange Haltbarkeit und Lebensdauer ergibt. Außerdem können sie farblich an den Zahn angepasst werden und sind somit unsichtbar.

Für mittlere bis große Defekte eignen sich besser Inlays oder Overlays, beziehungsweise Teilkronen, die den Zahn teilweise umfassen und somit stabilisieren. Sie werden im Zahntechniklabor in höchster Präzision angefertigt und dann in den Zahn geklebt oder zementiert. Für höchste Passgenauigkeit werden Materialien wie Gold oder Keramik verwendet, wobei die Keramik als zahnfarbene Variante auch beste ästhetische Ergebnisse ermöglicht.

Gerne besprechen die Zahnärzte im ZahnZentrum alle Möglichkeiten mit Ihnen und finden auch im Hinblick auf Kaustabilität, Haltbarkeit sowie Biokompatibilität die für Sie optimale Lösung.