Gehören Sie zu den 10 % der Bevölkerung, die wegen Angst den Besuch beim Zahnarzt solange schieben bis ein Notfall eintritt? Das ZahnZentrum bietet Ihnen eine Spezialsprechstunde an.

Dentophobie – das verlorene Lachen

Angstfrei beim Zahnarzt – Kinder

Angstfrei beim ZahnarztUnsere Zahnärzte kümmern sich sehr liebevoll und einfühlsam um ihre kleinen Patientinnen und Patienten. Sie sollen lernen, warum es sinnvoll ist zum Zahnarzt zu gehen und sich nicht zu Angstpatienten entwickeln. Im Alter von etwa zwei Jahren sollte der erste Termin vereinbart werden. Sprechen Sie mit Ihrem Kind vorher darüber, damit es den Besuch beim Zahnarzt völlig stressfrei erlebt. Sie können Ihr Kind aber gerne schon vorher mit in unsere Praxis für Zahnmedizin bringen, wenn Sie ein älteres Geschwisterkind untersuchen lassen oder zur eigenen Kontrolle kommen. So kann sich Ihr Kind an den Zahnarztbesuch gewöhnen. Er sollte als etwas völlig Normales und Positives vermittelt werden. Gerne gibt Ihr Zahnarzt im ZahnZentrum weitere Tipps, wie Sie Ihr Kind auf den Zahnarztbesuch vorbereiten können.

Spezialsprechstunde Angstpatienten

Behandlung beim Zahnarzt ohne Stress und Angst – schnell, einfach, sicher!Wenn Sie aufgrund von negativen Erlebnissen in der Kindheit oder traumatischen Erlebnissen einen Besuch beim Zahnarzt möglichst vermeiden, gehören sie zu den 50 – 70% der Patienten, welche gemäss Studien Angst vor dem Zahnarzt haben. Das Personal im ZahnZentrum weiß, dass alleine der Gedanke an das Surren des Bohrers oder den Geruch in der Praxis, Angst auslösen kann. Zudem ist der Mund auch ein sehr empfindlicher Bereich und als Patient fühlt man sich rasch ausgeliefert. Lassen Sie sich deshalb einen Termin für die Spezialsprechstunde „Angspatienten“ geben.

Behandlung beim Zahnarzt ohne Stress und Angst – schnell, einfach, sicher! Eine gewisse Furcht vor dem Zahnarztbesuch ist verständlich. 5 – 10% aller Zahnarzt – Patienten befinden sich aber bereits in einem Teufelskreis. Aus Angst vor dem Zahnarzt schieben sie die Behandlung so lange auf, bis chronische Zahnschmerzen und defekte Zähne den Besuch unausweichlich machen. Verbunden damit ist dann auch die Beschämung, dass man es soweit hat kommen lassen. Diese Form der Angst vor dem Zahnarzt wird auch Dentophobie genannt. Um sich Zeit für Ihre Ängste nehmen zu können, bieten die Zahnärzte im ZahnZentrum Friedrichshain daher regelmässig eine Spezialsprechstunde für Angstpatienten oder Patienten mit einem  starken Würgereiz an. Sie werden als Schmerz-Experte ernst genommen und entsprechend auf die Behandlung vorbereitet.

Entspannt beim Zahnarzt

Überfordern Sie sich nicht mit hohen Erwartungen. Schon die Terminvereinbarung kann sich anfühlen wie ein Sprung aus dem Flugzeug. Lassen Sie jemanden, der das Personal über Ihre Angst aufklärt, anrufen und den Termin vereinbaren. Wenn Sie beim Besuch im ZahnZentrum vorgängig alleine unter vier Augen mit Ihrem Zahnarzt sprechen wollen, können Sie dies der Sprechstundenhilfe gerne mitteilen. Je besser Ihr Zahnarzt Bescheid weiss, wovor Sie sich fürchten, umso besser kann er seine Behandlung darauf einstellen. Ihr Zahnarzt wird nichts tun, was er Ihnen nicht vorher erklärt hat. Sie liegen also nicht machtlos im Stuhl, sondern haben einen Partner auf den Sie sich verlassen können. Sollten Änderungen in der Behandlung notwendig sein, wird Ihnen Ihr Zahnarzt Gelegenheit geben, sich dazu zu äußern.

Haben Sie sich für eine Behandlung im Dämmerschlaf entschieden, so können nachfolgende Informationen nützlich sein.

Informationen zum Dämmerschlaf mit Dormicum®

Ablauf der Behandlung

Behandlung im Dämmerschlaf mit DormicumDurch die intravenöse Gabe von Dormicum® (Wirkstoff Midazolam) fühlen Sie zunächst eine intensive Entspannung. Ein leichter Dämmerschlaf tritt nach ca. 10 Minuten ein. Sie atmen selbst und können jederzeit geweckt werden. In der Regel nehmen Sie den Einstich der Lokalbetäubung gar nicht mehr wahr. Sollte die Behandlung länger dauern, wird ggf. nochmals Dormicum® nachgespritzt.

Verhalten nach der Behandlung Dormicum®

Nach ca. 1 – 2 Stunden können Sie die Praxis zusammen mit einer Begleitperson verlassen. Aus rechtlichen Gründen dürfen Sie ein Fahrzeug erst nach 12 Stunden führen, auch wenn Sie sich schon vorher wieder erholt fühlen.

Sicherheit

  • Bei Dormicum® handelt es sich um ein erprobtes, sicheres Medikament
  • Ihre Vitalfunktionen (Herzfrequenz, Blutdruck, Sauerstoffgehalt im Blut) werden während der gesamten Behandlung überwacht. Die Hauptwirkungsdauer beträgt ca. 45 Minuten
  • Bis sicher gestellt ist, dass Sie sich wieder wohl fühlen, werden Ihre Vitalfunktionen nach der Behandlung noch eine gewisse Zeit weiter überwacht. Ein bekannter Nebeneffekt von Dormicum® kann sein, dass Sie sich nicht mehr an die Behandlung erinnern. Es besteht kein Anlass zur Beunruhigung.

Ausschlusskriterien Dämmerschlaf mit Dormicum® 

  • eine bekannte Allergie gegen Benzodiazepine (zu dieser Substanzklasse gehört Dormicum®)
  • nicht medikamentös kontrollierte Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Bluthochdruck, Herzschwäche)
  • schwere Atemwegserkrankungen
  • Leber- oder Nierenerkrankungen
  • massives Übergewicht – Adipositas (BMI > 30)
  • krankhafte Muskelschwäche (Myasthenia gravis)
  • Schwangerschaft

Risiken – Nebenwirkungen von Dormicum®

Dormicum® hat sich seit Jahrzehnten als sehr sicheres Medikament mit wenigen Nebenwirkungen bewährt. Achten Sie darauf, einen erfahrenen Zahnarzt aufzusuchen, der das Medikament auch sachgemäß einsetzen kann. Ihr Zahnarzt berät Sie gerne, falls Sie nicht sicher sind, ob ein Dämmerschlaf bei Ihnen in Frage kommt.

Kosten

Die Kosten betragen 80,37 €

Die Kosten werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen.

Bei privaten Kassen erfolgt die Abrechnung nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Bitte klären Sie im Vorfeld ab, ob die Leistung durch Ihre Krankenkasse vergütet wird.

© CHHG